Waffensammler

 

Waffensammeln

Waffensammler unterliegen gesetzlichen Bestimmungen.

 

Demnach sind Waffensammler Personen, die eine kultur-historisch bedeutsame Waffensammlung neu anlegen oder eine bereits vorhandene Sammlung erweitern und vervollständigen wollen.

 

Dazu gibt es im Bereich des Waffengesetzes mehrere Durchführungsverordnungen und eine Allgemeine Verwaltungsvorschrift. Dreh- und Angelpunkt der rechtlichen Betrachtung ist immer der zentrale Begriff der kultur-historischen Bedeutsamkeit, der gleichzeitig auch eine erhebliche gesetzliche Hürde darstellt. Wie kann man sich ihm nähern, wie ist er auszulegen, welche Auslegung hat er bereits in der Praxis der Gerichte erfahren?

 

Vom VdW bestellte Sachverständige beraten Waffensammler beim Aufbau einer Sammlung und können durch das Erstellen von Gutachten bei der Gestaltung eines Sammelgebiets mitwirken bzw. Wertgutachten im Erbfall erarbeiten.

 

Unser Verband fördert außerdem die Sachkenntnis seiner Mitglieder durch die vierteljährlich erscheinende Verbandszeitschrift "Waffenfreund" sowie durch Seminare, Studienreisen, Lehrgänge, Vorträge und Sammlertreffen auf regionaler Ebene.

 

Sportschützen und Waffensammeln

Ein Sportschütze ist viele Jahre mit Spaß und einigermaßen Erfolg in seinem Sport aktiv. Er ist mit seinem Hobby eigentlich ringsum zufrieden. Irgendwann erwischt ihn dann doch ein Virus namens „Sammelleidenschaft“ – wobei es meist ganz harmlos anfängt: Mal ist es ein Militärkarabiner in der Disziplin Ordonnanzschießen, dessen merkwürdige Stempelung und sonstige Kennzeichnung ihn neugierig macht, mal ist es die Luger-Pistole eines Schützenbruders, die auf dem Schießstand das besondere Interesse weckt. Und schon ist ein Sportschütze auf dem besten Wege auch Waffensammler werden zu wollen.

 

Leider schrecken dann viele Aspiranten vor der scheinbar zu hohen Messlatte für angehende Waffensammler zurück. Dies ist jedoch in den meisten Fällen nicht angebracht. Denn viele Sportschützen verfügen schon über die vom Gesetzgeber verlangte Sachkunde und dementsprechende Zeugnisse. Zudem stellen die darüber hinaus geforderten Kriterien für die Erteilung einer so genannten „roten WBK für Waffensammler“ keine unüberwindlichen Hindernisse dar. Die geforderte Zuverlässigkeit ist beim Sportschützen in der Regel gegeben.

 

Die ebenfalls verlangte Begründung des Bedürfnisses ist zwar etwas problematischer, aber auch diese Hürde kann mit Hilfe von Gutachtern und Sachverständigen genommen werden. Diese können Hilfestellung leisten durch Erstellung eines Gutachtens, das über die kulturhistorische oder wissenschaftlich-technische Bedeutsamkeit des angestrebten Sammelgebietes Auskunft gibt.

 

Die Gutachter verstehen sich hier wohlgemerkt nicht als „WBK-Beschaffer“, sondern müssen sich davon überzeugen, dass der Bewerber – neben den vorgenannten – auch folgende Kriterien erfüllt: Sachkenntnis, Motivation, gesicherte Verwahrung, etc. Die bestellten Gutachter sind hierbei unabhängig und nur ihrem Gewissen sowie der Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben verpflichtet.

 

Ein langjährig bewährtes Gremium stellen die Gutachter des VdW dar. Diese Sachverständige sind auf diverse Fachgebiete spezialisiert und erstellen Gutachten über die geforderte kulturhistorische beziehungsweise wissenschaftlich-technische Bedeutsamkeit eines angestrebten Sammelgebietes.

 

Eine Adressenliste ist über die VdW-Geschäftsstelle

in 40210 Düsseldorf, Oststr. 154,

Tel. 0211/464844, 

E-Mail: info@vdw-duesseldorf.de 

erhältlich oder unter VdW-Sachverständige abrufbar.

 

Sammeln von Repliken

Eine Ausarbeitung unseres Mitglieds Wolf D. Niederastroth zum Thema Sammeln von Repliken können Sie hier einsehen.

 

Die Faszination vom Sammeln alter Waffen

Eine Sammlerin berichtet über ihre persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse.

 

Wie so oft sind es unbedeutende Ereignisse oder Zufälle, die das Leben nachhaltig beeinflussen. Oft ...  weiterlesen

 

Waffenmuseen

Links zu diversen militärhistorischen Museen und Anlagen in Deutschland und in weiteren europäischen Ländern:

 

 

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.

Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.