AKTUELLES

 

Produkt - RÜCKRUF - Walther CCP Pistolen

Sicherheitshinweis: Produktrückruf Walther CCP Pistolen

 

Die Carl Walther GmbH hat über Kundenreklamationen und anschließende Qualitätsprüfungen jetzt herausgefunden, dass bei Walther CCP Pistolen unter bestimmten Umständen ein Risiko bestehen kann, dass sich ein Schuss löst, wenn die Waffe herunterfällt und in einer bestimmten Position aufschlägt (und zwar unabhängig davon, ob die manuelle Sicherung betätigt wurde oder nicht). Da die Sicherheit absoluten Vorrang genießt, hat sich Carl Walther entschlossen, einen freiwilligen Produktrückruf durchzuführen.

 

Betroffene Seriennummernbereiche:

WA111844 bis WA111940

WK001205 bis WK014663

WK022834 bis WK045920

WK050921 bis WK068221

 

Bitte laden Sie Waffen aus diesem Nummernkreis nicht mehr bzw. entladen Sie diese sofort und geben Sie keine Schüsse mit der Waffe ab. Der Fachhändler, bei dem die Pistole erworben wurde, ist der erste Ansprechpartner. Die Überprüfung im Werk geschieht für CCP-Besitzer selbstverständlich kostenfrei und die Rücksendung schnellstmöglich.

 

 

WBK - Herbst, Kassel -30.11.-03.12.2017

Informationen zu unserem Stand auf der Waffenbörse in Kassel (WBK) finden Sie hier.....

 

 

Wehrtechnische Studiensammlung beteiligt sich an der Koblenzer "langen Nacht der Museen" 02.09.2017

Die Wehrtechnische Studiensammlung des BAAINBw beteiligt sich an der Koblenzer "Langen Nacht der Museen" am 02.09.2017.

Das Programm und Termine der Vorführungen können Sie hier aufrufen.

 

 

 

Sonderausstellung Phillippsburg - bis Ende 2017

Die Sonderausstellung im Festungsmuseum Phillippsburg ist bis Ende 2017 zu sehen.

Die Ausstellung wird teilweise durch unsere VdW-Regionalgruppe-Nordbaden/Südpfalz betreut und die Ausstellungsstücke stammen überwiegend aus der Sammlung von Herrn M. Beck.

Schauen Sie hier!

 

Positionspapier der FESAC zur EU-Direktive

Die FESAC (Foundation for European Societies of Arms Collectors) hat sich mit einem Änderungsvorschlag zur EU-Direktive an alle deutschsprachigen Mitgliedern des Europäischen Parlaments gewandt.

 

Das Positions-Papier der FESAC können Sie hier nachlesen.

 

Einige positive Meldungen sind seitens der Mitglieder des EU-Parlaments auch schon eingegangen.

 

Blindflug mit sehenden Augen

Einen Kommentar zur Entwicklung in Brüssel von Herrn Simon, Vorstandsmitglied und stellvertretender Vorsitzender der FESAC können Sie hier nachlesen.